Das Haus der Künstler Das "streitfeld" und der Projektraum

In der Streitfeldstr. 33 befindet sich ein besonderes kulturelles Projekt, das streitfeld. streitfeld bedeutet KünstlerInnen und Kulturschaffende der unterschiedlichsten Richtungen unter einem Dach. Zusätzlich finden hier regelmäßig kulturelle Veranstaltungen im Projektraum statt.

Im streitfeld arbeiten KünstlerInnen aus den Bereichen Malerei, Bildhauerei, Fotografie, Druckgraphik, Performance, Architektur sowie Kreative aus dem Graphik-, Schmuck- und Mode-Design. Auch AutorInnen und MusikerInnen gehören dazu. Einige streitfelder können hier auch Wohnen und Arbeiten verwirklichen. Austausch, Dialog und Kooperation sind hier bestens möglich - das ist die Grundidee des Projektes.

Gleichzeitig ist der Ort mit dem Projektraum als Veranstalter von unabhängig kuratierten, überregional bespielten Ausstellungen in der Kunstszene relevant. Hier finden regelmäßig Ausstellungen, Lesungen und Konzerte statt. Auch Nachwuchsförderung ist ein Thema und so bestehen drei Ateliers, die zu Förderbedingungen jeweils für ein Jahr vergeben werden.

Träger des Hauses ist die Genossenschaft KunstWohnWerke München eG (KWW), die sich zum Ziel gesetzt hat, bezahlbaren und nachhaltigen Wohn- und Arbeitsraum für KünstlerInnen und Kulturschaffende in der Großstadt zu ermöglichen. 2010 entstand hier das erste KWW-Projekt in der ehemaligen Kleiderfabrik Kuszner.

Einmal im Jahr öffnet das streitfeld seine Türen zu "streitfeld offen".

Bilder: 5-Jahresfeier 2017 (Tom Garrecht)

Kontakt und weitere Informationen

Nächste Termine